Die Praxis strebt zum Wohle ihrer Patienten eine kontinuierlichen Optimierung der Zusammenarbeit mit ärztlichen und nichtärztlichen Bereichen an und sucht weiter Kooperationen in alle sinnvolle Richtungen.

Das örtliche Zusammengehen und Zusammenwirken mit denjenigen ärztlichen und nicht ärztlichen Kollegen, die aufgrund der gemeinsamen Krankheitsbilder Hauptbezüge zur Angiologie und Diabetologie aufweisen, könnte Patienten, Ärzte und anderen Dienstleistern im Gesundheitswesen Vorteile bieten.

Unsere Praxis wird demzufolge die vielfältigen Kontakte nutzen und ausbauen und ständig neue suchen. Dies ist im Patientensinne zwingend notwendig. Wir möchten uns nicht abgrenzen und verschließen, sondern uns möglichst vielen Kooperationspartnern mit Synergien öffnen.
Unsererseits besteht Interesse, im Rahmen einer anderen Struktur mit Unterstreichung der interdisziplinären und kooperativen angiologischen und diabetologischen Tätigkeit, bei entsprechend geeigneten innerärztlichen Konstellationen sowie Rahmenbedingungen, tätig zu werden.

Das örtliche Zusammenkommen mit denjenigen ärztlichen Kollegen, die aufgrund der gemeinsamen Krankheitsbilder Hauptbezüge zur Angiologie und Diabetologie aufweisen, könnte Patienten, Ärzten und anderen Dienstleistern im Gesundheitswesen Vorteile bieten, gestaltete sich jedoch trotz vielversprechender Ansätze als nicht einfach, wird jedoch weiter gewünscht.