Home » Med. Untersuchungen » Farbduplex- Sonographie » Transcranielle farbcodierte Duplexsonographie

Durch Knochenfenster kann bds. ein Einblick in den Hirnkreislauf der Arterien (Circulus Willisii) genommen werden. Hier können die Auswirkungen von Durchblutungsstörungen der Halsschlagadern sowie deren Kompensation durch die Gegenseite eingeschätzt werden. Auch der hintere Hirnkreislauf kann bei betimmten Symptomen (z.B. Schwindel, Bewusstlosigkeit) direkt ohne Kontrastmitteleinsatz mit den moderenen Farbduplexgeräten dargestellt werden.