Home » Med. Untersuchungen » Farbduplex- Sonographie » Arterielle Farbduplexsonographie der Beine

1. Bei der arteriellen Duplexsonographie der Beine werden oft Engstellungen, nicht selten jedoch auch Aufweitungen erkannt und das weitere Behandlungsvorgehen wird mit den Symptomen sowie weiteren arteriellen ergänzenden Untersuchungen wie
Stiftdoppleruntersuchung, Laufbanduntersuchung oder Pulswellenoszillometrie der Bedeutung nach eingeordnet. Die weitere stadiengerechte Therapie wird nach einem Abstimmungsprozeß zwischen den Untersuchungsergebnissen und der klinischen Beschwerdesymptomatik individuell durchgeführt.

2. Arterielle Gefäßaussackungen in den Beinen (auch vorwiegend im Kniearterienbereich, Emboliegefährdung!) müssen dabei ebenso wie akute Arterienverschlüsse rasch einer stationären Behandlung zugeführt
werden.

3. Aufgrund der zu etwa einem Drittel der Patienten vorliegenden Überschneidunggssymptome mit orthopädisch-unfallchirurgischen sowie neurologischen Erkrankungen wird hier eine enge konsiliarische Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachärzten gepflegt. Es empfiehlt sich häufig / regelhaft die Einholung einer Zweitmeinungen zu den sich oft überschneidenden Symptomen. Deswegen werden oft weitere fachärztliche Konsile von uns veranlasst. Umgekehrt besteht natürlich dieselbe Notwendigkeit.


Oberschenkel-Gefäß Längsschnitt